Entwaldung

Um einen Beitrag zur Beendigung der Entwaldung und Waldschädigung zu leisten, hat sich Lindt & Sprüngli verpflichtet, bis 2025 keinen Kakao aus Schutzgebieten zu beziehen und die Umwandlung von wertvollem Waldland für die Kakaoproduktion in unserer Lieferkette zu vermeiden.

Wir haben einen «No-Deforestation & Agroforestry Action Plan» aufgestellt, der alle Herkunftsländer einschliesst, aus denen wir unseren Kakao beschaffen.

Angepasst an die jeweiligen lokalen Gegebenheiten sind unsere im Massnahmenplan definierten Aktivitäten auf die folgenden Hauptziele ausgerichtet:

  1. Keinen Kakao aus geschützten Gebieten beziehen
  2. Keine Ausdehnung von Kakao-Anbauflächen in die durch den «High Carbon Stock Approach» oder in ähnlich definierte Gebiete
  3. Agroforstsysteme für den Kakaoanbau nutzen
  4. Unterstützung der Waldschutz-, Walderhaltungs- und Wiederaufforstungsaktivitäten der lokalen Gemeinschaften

Bis 2025 wird der Aktionsplan unseren gesamten Bedarf an Kakao abdecken.

Die durch Kakao verursachte Entwaldung ist in Westafrika, wo der meiste Kakao angebaut wird, von besonderer Bedeutung. Die Arbeit in Richtung Nicht-Entwaldung und Agroforstwirtschaft erfordert Verpflichtungen von allen Akteuren mit Einfluss auf die Waldlandschaften. Die Umsetzung effektiver Massnahmen ist eine gemeinsame Verantwortung und erfordert koordinierte und gemeinschaftliche Anstrengungen von Regierungen, Unternehmen und Organisationen der Zivilgesellschaft. Im Rahmen der Aktivitäten zur Umsetzung unseres Aktionsplans unterzeichneten wir 2017 die Cocoa & Forest Initiative (CFI), eine regionale öffentlich-private Partnerschaft.

Neben unseren Aktivitäten zur Bekämpfung der Entwaldung und zur Förderung der Agroforstwirtschaft sind auch die Förderung der Biodiversität durch ökologisch sinnvolle Anbaumethoden und die Förderung der Kakaovielfalt wichtige Elemente des Lindt & Sprüngli Nachhaltigkeitsplans und des Farming Program.

No-Deforestation & Agroforestry Action Plan

Im Rahmen unserer Teilnahme an der Cocoa & Forests Initiative und unserer Verpflichtung zu einer entwaldungsfreien Kakaolieferkette bis 2025 erläutert der No-Deforestation & Agroforestry Action Plan unseren Ansatz und unsere Aktivitäten. Über die Fortschritte wird jährlich berichtet.

Top